Startbahngegner erzielen 54,3 Prozent

Das Endergebnis der Stimmenauszählung der Bürgerentscheide zur 3. Startbahn des Münchner Flughafens ist da: 54,3 Prozent der 338.393 Münchner, die zur Abstimmung gingen, haben sich gegen den Bau einer 3. Startbahn entschieden. Zwei gewinnt! 

Hier das Ergebnis, das die Landeshauptstadt München bekannt gibt:
http://www.muenchen.de/rathaus/rathaus/Stadtpolitik/Wahlergebnisse/buergerentscheid2012/ergebnisermittlung.html

Aktion Occupy Staatskanzlei

v. l. n. re.: Alois Obermaier (BDKJ), Margarete Bause (Bündnis 90/Die Grünen), Eva Jelen (BDKJ), Rupert Heindl (KLJB), Christian Agi (BDKJ-DA)

BDKJ im Gespräch mit Politikerinnen und Politikern

Der BDKJ protestierte gemeinsam mit prominenten Startbahngegnern aus der Politik: Bei der Aktion "Occupy Staatskanzlei" sprach der BDKJ unter anderem mit Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher und Margarete Bause, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. "Es ist Klasse, dass die katholischen Jugendverbände im Widerstand gegen die 3. Startbahn so aktiv sind", sagte Bause. "Die Gespräche mit den Betroffenen haben uns gezeigt, dass es wichtig und richtig ist, bei diesem Widerstand mit dabei zu sein und Solidarität zu zeigen", betonte Eva Jelen, BDKJ-Diözesanvorsitzende.