6. Open Works! am 24. November 2014

Ein "Geduld-Kochtopf" voller Zeit, Gelassenheit, Ruhe...

Zunächst begrüsste Bettina Siebert-Blaesing, Fachreferentin Jugend und Arbeit des Erzbischöflichen Jugendamts, die rund 30 Teilnehmenden der diesjährigen Open Works!-Veranstaltung und stellte die Impulsgeber des Vormittags vor.  Zur Einstimmung auf das Thema Geduld referierte sie kurz über die Zwischenauswertung von 100 Fragebögen ihrer kürzlich durchgeführten Umfrage zum Thema Geduld. Dabei fielen Stichworte wie Warten, Zeit, Ruhe Gelassenheit als Ressourcen von Geduld.

Wie stark seine Angebote zur Meditation mittlerweile unter Studierenden an der Hochschule München und der LMU München gefragt sind, berichtete Prof. Andreas de Bruin. Über 600 Interessenten für 22 Plätze zeigten dies deutlich, so de Bruin. Er erläuterte seinen Ansatz zu Meditation und Achtsamkeit, riss wissenschaftliche Hintergründe an, nannte unterschiedlicheste Methoden der Meditation als einer wichtigen "Brücke zum Selbst" und verdeutlichte den Zusammenhang zur Geduld.

An Thementischen mit unterschiedlichen Impulsgebern konnten dann verschiedenste Aspekte des Themas Geduld kurz angesprochen werden. Die Münchner Künsterin Claudia Linz malte während der Veranstaltung ein Bild, das Stimmung, Eindrücke, Personen und Ideen atmosphärisch einfing.

Wie in den Vorjahren war das 6. Open Works! durch viele Gespräche eine wichtige interdisziplinäre Vernetzungsplattform.

Claudia Linz - Open Works! Bild

Die Münchner Künstlerin Claudia Linz beschreibt ihr während der Veranstaltung Open Work! entstandenes Bild mit dem Titel Geduld hier

Download Material 6. Open Works!

Material zum Vortrag von Prof. Andreas de Bruin 

Broschüre des Amts für gesundheitliche Aufklärung: BZgA Unterricht in Bewegung

Text für Meditation: Liebende Güte

Broschüre: Stressbewältigung Jugendvollzugsanstalt

Literatur und Links