Sebastian Appolt neuer Diözesanvorsitzender

Datum: 05.03.2017

München/Gauting, 5. März 2017 – Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Erzdiözese München und Freising hat einen neuen Diözesanvorsitzenden. Sebastian Appolt wurde bei der Frühjahrs-Diözesanver- sammlung am Samstag 4. März 2017 in Gauting von den Delegierten in den Vorstand gewählt. Der 27-jährige Theologe wird seine Tätigkeit im KorbiniansHaus der Kirchlichen Jugendarbeit in München im April aufnehmen. „Ich freue mich jetzt darauf konkrete Themen anzugehen“, so Sebastian Appolt anlässlich

seiner Wahl. „Die bewährte Verbandsarbeit wird so weiter laufen wie bisher und zusammen werden wir unsere Potenziale aktiv nutzen, um die Stimme der katholischen Jugend in Gesellschaft, Kirche und Politik zu erheben“.

Sebastian Appolt studierte Theologie und Kirchengeschichte in Köln und München und promoviert derzeit. Er kommt ursprünglich aus der kirchlichen Jugendarbeit der Katholischen Landjugendbewegung KLJB, war lange Jahre im BDKJ Köln aktiv und schätzt die Diskussionskultur der verbandlichen Jugendarbeit. „Für unseren Glauben, unsere christlichen Werte einzustehen und zu zeigen, was „katholisch, politisch, aktiv“ heißt, darum geht es!“, so Appolt. Die Themen Nachhaltigkeit, Integration und Generationengerechtigkeit sind ihm besonders wichtig.

Dem BDKJ-Diözesanvorstand München und Freising gehören weiterhin Monika Godfroy, Dr. Stephanie von Luttitz und Diözesanjugendpfarrer Daniel Lerch an. „Wir gratulieren Sebastian Appolt herzlich zu dieser Wahl. Für seine neue Funktion wünschen wir ihm alles Gute und Gottes Segen“, erklärt Diözesanjugendpfarrer Domvikar Daniel Lerch.