Komm, ich geh dir entgegen!

Wohin wenn ich nicht sehe wie´s weiter geht?

pixelio.de/Peter Franz

Immer nur den nächsten Schritt
vor Augen

Das reicht?

Und vielleicht
kommt einer entgegen
und zeigt mir
wo hin ich will?
(Detlef Stäps)

 

 

Ich bin mal wieder viel zu spät dran. Das Treffen hat schon begonnen und ich sitz immer noch im Auto. Verzweifelt suche ich nach der richtigen Hausnummer. Man warum können die Leute ihre Häuser nicht sichtbar beschriften? Ich parke mein Auto im Halteverbot, hier in der Siedlung werde ich schon keinen Strafzettel bekommen… Zu Fuß versuche ich nun zu der neuen Wohnung meiner Freundin zu gelangen! Wo ist die sch… Nummer 8??? Ich stehe vor Haus Nummer 10 und weit und breit keine 8 zu sehen! Hier in der Dunkelheit ist auch kein Mensch auf der Straße. Soll ich einfach klingeln und hoffen, dass ein hilfsbereiter Herr aufmacht und mir den Weg zu Nummer 8 zeigt?

Mein Handy klingelt und die Freundin ruft besorgt an, wo ich denn endlich bleibe. Ich beschreibe ihr meine Situation und hoffe auf eine Wegbeschreibung. Doch sie ist neu in der Siedlung und  kennt sich kaum aus. Sie bietet aber an runter zu kommen und nach mir Ausschau zu halten. Ich gehe aus dem Innenhof von Haus Nummer 10 hinaus und blicke die Straßen entlang…

Endlich sehe ich eine aufgeregt winkende Person, die mir entgegenläuft und ich bin froh, endlich aus dem Labyrinth einer Erdinger Siedlung herauszufinden.

 

Wie gut tut es, wenn jemand kommt und dir entgegenläuft. Ein Zeichen, dass du ihm wichtig bist, dass er auf dich gewartet hat. Für die kommende Zeit wünsche ich euch immer wieder Menschen, die euch entgegenkommen und euch zeigen, wohin es geht…

 

Eva-Maria Stockheim

(Jugendseelsorgerin im Landkreis Erding)