Open Works!?

Was ist Open Works!?

Open Works! ist aktives Netzwerken.  

Ein Open Works! findet statt, sobald sich mindestens drei Fachleute oder Experten mit Interessierten über aktuelle Fragen aus der Arbeitswelt junger Menschen austauschen. Sie treffen sich extra hierfür, machen quasi "offene Arbeit". Wir nennen diese Treffen "Open Works!". Miteinander teilen diese Menschen ihre Einschätzung zu einer konkreten Entwicklung aus der Berufswelt. Sie bringen ihre Erfahrung mit, ihr Praxiswissen, ihre Sicht der Dinge.

Die Ziele der "Open Works!"- Treffen sind der Dialog, die Ideenentwicklung, die neue Perspektive in einer relevanten Fragestellung. Niemand muss langwierig in einem Arbeitskreis mitwirken, sondern erhält die Chance, sich kurz wie anregend nach dem Dreischritt Sehen, Urteilen, Handeln mit Blick auf die eigenen Zuständigkeiten hin verständigen zu können.

Mit wem arbeiten wir zusammen?

Open-Works!-Netzwerkarbeit findet gute Kooperationspartner in der Wirtschaft, Bildung, Kirche und den sozialen Organisationen.

Wir danken allen bisherigen Kooperationspartner/innen, die mit ihren praxisnahen Inputs und Erfahrungen dazu beigetragen haben, dass die bisherigen Veranstaltungen wertvoll und lebendig waren.

Die aktiven Inputgeber/inenn und Moderatoren/innen werden von uns in der obigen Veranstaltungsübersicht namentlich genannt. Sobald uns eine Präsentation zur Veröffentlichung mitgegeben wurden, hängen wir sie als PDF in der Übersicht der Inputs zu den "Open Works! an.

Hinter vielen Mitwirkenden stehen Organisationen, Unternehmen, Verbände und Gruppierungen. Wir danken auch ihnen, dass sie die kirchliche Jugendarbeit, durch die Entsendung ihrer Mitarbeiter/innen als Inputgeber/innen sowie als Teilnehmer/innen engagiert mit unterstützen. Sie tragen durch diesen Schritt wesentlich zur Qualifizierung und Förderung von Multiplikatoren und junger Menschen auf dem Weg in die Berufswelt bei. 

Prägende Persönlichkeiten sind gesucht!