2019 zweite 72-Stunden-Aktion in der Erzdiözese München und Freising

Datum: 23.05.2018

München, 23. Mai 2018 – Genau in einem Jahr - ab dem 23. Mai 2019 - wird es für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Erzdiözese München und Freising zum zweiten Mal heißen „Uns schickt der Himmel!“ In einer 72 Stunden dauernden Sozialaktion werden sie sich mit vielfältigen Projekten für ein gutes Miteinander, eine offene und solidarische Gesellschaft und

eine lebenswerte Zukunft einsetzen. Die bundesweite 72-Stunden-Aktion des BDKJ findet im nächsten Jahr vom 23. bis 26. Mai statt.

„Mitmachen können dabei nicht nur katholische Jugendverbände. Auch Sportvereine, Feuerwehren, Chöre, Schulklassen und Jugendgruppen anderer Konfession können mit der 72-Stunden-Aktion die Welt ein bisschen besser machen“, informiert Sebastian Appolt, Leiter der Diözesanen Steuerungsgruppe und Diözesanvorsitzender des BDKJ München und Freising. In der Erzdiözese werden jetzt die lokalen Koordinierungskreise (KoKreise) gebildet, die für die Betreuung der Aktionsgruppen zuständig sind. Danach können sich ab Mitte Juli 2018 die interessierten Aktionsgruppen anmelden.

Diese haben für die Sozialaktion 2019 dann die Wahl zwischen folgenden Varianten für soziale, politische und ökologische Projekte: DO IT – die Do-it-yourself-Variante, dabei schlägt die Gruppe selbst ein Projekt vor oder GET IT – die Überraschungsvariante, dabei bekommt die Gruppe erst am 23. Mai 2019 mitgeteilt, welches Projekt sie umsetzt. Für diese beiden Varianten ist außerdem der Zusatz CONNECT IT möglich, wenn die 72-Stunden-Aktion in Kooperation mit einer anderen Gruppe oder Organisation durchgeführt wird.

Informationen für die 72-Stunden-Aktion in der Erzdiözese München und Freising gibt es unter: https://www.bdkj.org/aktionen/72-stunden-aktion-2019 und auf Facebook: 72 Stunden-Aktion im BDKJ München und Freising.