BDKJ diskutiert über eine jugendgerechte Kirche

Datum: 16.10.2018

München, 16. Oktober 2018 – Zur Herbst-Diözesanver- sammlung des BDKJ München und Freising werden am 20. und 21. Oktober 2018, rund 80 Delegierte in das Jugendhaus Josefstal kommen. Während in Rom die Jugendsynode in ihre letzte Beratungswoche geht, wird am Schliersee zu den vielfältigen Herausforderungen, denen sich die Kirche stellen muss,

um menschenfreundlich und jugendgerecht zu sein bzw. zu werden diskutiert.

„Als BDKJ bringen wir hier seit Jahren unsere Ideen und Umsetzungsansätze ein“, erläutert BDKJ-Diözesanvorsitzende Dr. Stephanie von Luttitz. Deshalb werde man im Rahmen der Diözesanversammlung auch auf den Jugendverband selbst und seine Strukturen blicken und überlegen, ob und wie diese für den Bau an einer jungen Kirche noch optimiert werden können.

Im Rahmen der diözesanen Herbstversammlung beraten die Delegierten am Samstag und Sonntagvormittag inhaltliche Anträge und fassen dazu Beschlüsse. Dazu zählt der Aufnahmeantrag des diözesanen Ministrantenverbands München & Freising. Zudem stehen die Wahl einer hauptamtlichen BDKJ-Diözesanvorsitzenden sowie eines ehrenamtlichen und einer ehrenamtlichen Diözesanvorsitzenden an.