Erzbischöfliches Jugendamt sagt Veranstaltungen ab

Datum: 13.03.2020

München, 13. März 2020 – Entsprechend den Handlungsempfehlungen des Erzbistums München und Freising angesichts der Ausbreitung des Virus COVID-19 (Coronavirus) gibt das Erzbischöfliche Jugendamt München und Freising folgenden Hinweis: Sämtliche durch das Erzbischöfliche Jugendamt und seiner Katholischen Jugendstellen verantworteten Jugendveranstaltungen bis einschließlich 20. April 2020 sind abgesagt.

Das zum Erzbischöflichen Jugendamt gehörende Jugendhaus Josefstal (Grünseestr. 1, 83727 Schliersee) wurde am 13. März 2020 als Vorsichtsmaßnahme geschlossen. Dort vorgesehene Veranstaltungen, wie „Music to go“ vom 20. bis 22. März 2020, finden nicht statt. Alle von der Schließung Betroffenen werden umgehend durch das Jugendhaus informiert.

Daneben verweist das Erzbischöfliche Jugendamt auf die grundsätzliche Empfehlung der Gesundheitsbehörden, alle Veranstaltungen, die nicht zwingend jetzt durchgeführt werden müssten, abzusagen oder zu verschieben, um das Ansteckungsrisiko zu verringern.

Ehrenamtliche finden Informationen zu Maßnahmen des BDKJ München und Freising HIER