Kardinal Marx: Geht hellwach durchs Leben

Datum: 17.11.2019

Freising, 17. November 2019 - Jugendliche und junge Erwachsene pilgerten am Samstag, 16. November 2019 bei der 77. Jugendkorbinians- wallfahrt gemeinsam singend und betend zum Freisinger Domberg. Die Jugendwallfahrt der Erzdiözese München und Freising stand unter dem Motto „wachgeküsst!“. Beim Festgottesdienst

am Samstagnachmittag rief Erzbischof Reinhard Kardinal Marx den Jugendlichen im Freisinger Dom zu: „Wenn wir hellwach als Christen durchs Leben gehen, wissen wir: Jesus ist da, er geht mit – du bist nicht allein!“ Der Platz im Leben sei auch nicht der, wo Mobbing geschehe oder Hassreden geschwungen würden oder die Schöpfung missachtet werde. Mit Bezug auf das diesjährige Motto sagte Kardinal Marx: „Wir sind wachgeküsst worden in der Stunde der Taufe und ich wünsche euch, dass ihr hellwach durchs Leben geht, den Glauben nie verliert und nie allein sein.“

Im Anschluss an den Gottesdienst ging es mit der Freisinger Stadtkapelle und den Fahnen der katholischen Jugendverbände in einem langen Zug durch das abendliche Freising zum Jugendkorbinians-Festival auf dem Festplatz der Luitpoldanlage.

Die Jugendlichen erwartete in verschiedenen Zelten ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Do-it-yourself- und Upcyclingaktionen rund um das Motto „wachgeküsst!“. Besonders gefragt war – den aktuellen Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz entsprechend – u.a. die Herstellung von Taschen aus wiederverwendetem Bannerstoff und von Schildern aus Pappkarton für die nächsten Klimaschutz-Demonstrationen. Gemeinsam zu werkeln, sich zu treffen, auszutauschen und friedlich zu feiern – das macht Jugendkorbinian aus und dieses Gemeinschaftsgefühl war auf dem Freisinger Festplatz diesmal sehr deutlich spürbar.

Zum Zuhören, Singen und Mittanzen luden auf den Bühnen im großen Event-Zelt und dem kleineren Kultur-Zelt interessante Showacts ein, u.a. begeisterte die Band Heischneida aus Traunstein die Jugendlichen.

 „wachgeküsst! – wach, aktiv und engagiert nahmen die Jugendlichen aus allen Teilen des Erzbistums an ihrer Jugendwallfahrt zum Hl. Korbinian teil. „Wir freuen uns sehr, dass sie mit Begeisterung gemeinsam Gottesdienst feierten und sich mit dem Motto auf vielfältige Weise engagiert auseinandersetzten“, erklärte Diözesanjugendpfarrer Richard Greul.

Am 14. November 2020 wird es die 78. Jugendkorbinianswallfahrt unter dem Motto: UNERHÖRT geben.