Impulse

Lass Platz für das Irrationale

In Unsicherheit unterwegs mit Gottvertrauen

Ein Stern geht auf, drei Menschen laufen ihm hinterher.

Vollkommen irrational!

Oder doch nicht?

Eine Mischung aus Wissen - schließlich kannten sich die Drei aus mit den Sternen am Himmel

und sich fallen lassen in Irrationales - würden sie beim Stern überhaupt etwas finden?

Grundlage für diese Mischung war ihr Gottvertrauen – Gott wird schon mitgehen.

Beim Stern angekommen wurden sie mit großer Freude erfüllt. Das Risiko hat sich gelohnt.

Vielleicht ist das für das neue Jahr eine gute Strategie: eigenes Wissen nutzen, um zu planen, was planbar ist. Und gleichzeitig Platz lassen für das Irrationale – beides mit einer gehörigen Portion Gottvertrauen versehen.

Vielleicht erfüllt auch uns das am Ende mit großer Freude.

Einen Versuch ist es wert!

 

Agnes Huber, Pastoralreferentin, Pfarrverband Pasing

Aktuelles